Zum Publisher Starbreeze gibt es nur wenig erfreuliches zu sagen, gescheiterte Investments, schlechtes Management und Fehlentscheidungen nagen an dem schwedischen Unternehmen.

Starbreeze welche kurz vor der Insolvenz stehen, steckt zur Zeit im Wiederaufbau und hofft mit einem Mobile Ableger der Payday Reihe, sowie mit Payday 3 wieder aus der Krise zu kommen.

In der ersten hälfte des Jahres 2020 soll das Mobile Spin-Off Payday: Crime War Starbreeze einen Puffer schaffen und schließlich das frühestens 2022 erscheinende Payday 3 dem Publisher wieder auf Kurs bringen. Jedoch ist Starbreeze weiterhin auf der Suche nach einem Publishing Partner für die beiden Spiele, erst jüngst sprang Universal vom Mobile Ableger ab.

In den letzten Jahren verlor der Publisher viel Geld und vertrauen mit den katastrophalen Flops von Overkills The Walking Dead, sowie auch dem enttäuschenden RAID: World War II. Viele Investments wurden getätigt, einige davon für viele rätselhaft und nicht nachvollziehbar. Allein mit dem VR Markt verlor Starbreeze 7-stellige Beträge.

Vor Steuer machte das Unternehmen in den letzten Monaten $30,8mio. Verlust, mehr als 3 mal so viel wie noch im Krisenjahr 2018, dort waren es vor Steuern $8,6mio.

Das Unternehmen hat von einem Gericht zugesprochen noch bis zum 3. Dezember 2019 Zeit für den Wiederaufbau.

Quelle: Finanzbericht von Starbreeze

Jetzt Beitrag teilen:

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Inhaltsverzeichnis
Wie hat dir der Beitrag gefallen?
Gamekey Angebote
Spare beim Kauf dieser Games

Finde top Preise für Gamekeys mit unserem Preisvergleich, der die 20 wichtigsten Shops täglich prüft. 

Teile gerne deine Meinung in den Kommentaren.
Teile deine Meinung

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Gameforest
Neuen Account registrieren
Reset Password