Baldur’s Gate 3-Spieler enthüllt das ’schlechteste‘ Ende des RPGs und hebt die tiefgreifende Narrativität des Spiels hervor

ab 55,57 € kaufen

3 Minuten Lesezeit

homeploiwww.gameforest.depublicwp contentuploads20240452203386485 b.jpg

In einem abenteuerlichen, man könnte sogar sagen waghalsigen Erkundungszug durch Baldur’s Gate 3 hat ein leidenschaftlicher Spieler das, was nun als das ’schlechteste‘ Ende des Spiels bezeichnet wird, entdeckt. Baldur’s Gate 3 ist schon lange für seine erzählerische Tiefe und Interaktivität bekannt und hat RPG-Fans immer wieder mit seinem weitläufigen Universum begeistert. Innerhalb dieses Geflechts aus Handlung und Entscheidungen fand ein Spieler eine unerwartete Wendung – ein düsteres und katastrophales Ende, das alle anderen Missgeschicke übertrifft.

Die Haupterzählung kulminiert in einer einzigen Wahl

Der zentrale Handlungsstrang von Baldur’s Gate 3 dreht sich um eine Entscheidung, bei der der Spieler den Netherbrain beherrschen oder zerstören soll. Um diese Wahl zu treffen, muss jeder Spieler drei Netherstones sammeln. Die Netherstones sind nicht nur für die Geschichte wichtig, sondern können auch nicht einfach wie andere weniger wichtige Objekte im Spiel weggeworfen werden.

Das ’schlechteste‘ Ende: Eine Reihe von unglücklichen Ereignissen

In einer aufregenden Wendung löst eine Spieleraktion aus, dass einer dieser unverzichtbaren Steine in einen Behälter gelegt und in einen Abgrund geworfen wird. Dadurch wird eine unerwartete Zwischensequenz ausgelöst. In dieser melancholischen Monologszene tadelt der Hauptantagonist des Spiels – der Mindflayer-Oberherr – den Spieler für seinen Fehler.

Die Folgen dieser Entscheidung sind verheerend. Der Netherbrain ergreift die Kontrolle, die Spielfigur des Spielers verwandelt sich in einen Mindflayer, und das Spiel endet zwangsläufig. PC Gamer bezeichnet diesen Höhepunkt als möglicherweise noch tragischer als das Ende, das als Resultat eines zufälligen Fehlers bei Speedruns aktiviert wird.

Das schlechteste von allen Enden, inmitten einer Vielzahl von Möglichkeiten

Von den umfangreichen 17.000 verschiedenen filmreifen Enden des Spiels wird dieses düstere Finale nun von der begeisterten Gaming-Community als das schlechteste angesehen. Doch anstatt einen Makel in der reichhaltigen Repertoire des Spiels darzustellen, symbolisiert die Existenz dieses Endes die akribische Liebe zum Detail und die tief verwobene Erzählung, die mit Baldur’s Gate 3 untrennbar verbunden ist. Laut GamesRadar ist dieses seltene Ausmaß an Spielerfreiheit, um experimentieren und katastrophale Konsequenzen herbeizuführen, ein Beweis für das Bestreben des Spiels, ein wirklich facettenreiches RPG-Erlebnis zu bieten.

Schlussgedanken

Also, während wir tief in den Abgrund der Verwüstung eintauchen, wie es der Mindflayer-Oberherr ausdrücken würde, lassen Sie uns die kreative Kraft und die detaillierte Erzählkunst bewundern, die Baldur’s Gate 3 präsentiert. Für diejenigen, die das Spiel noch nicht erlebt haben, hoffen wir, dass dieser Bericht eure Neugier nur noch verstärken wird. An unsere erfahrenen Spieler: Wird einer von euch versuchen, diesen dunklen Pfad zu erkunden?

Weitere News zu Asus Tuf Gaming

Weitere News zu Baldur's Gate 3

Weitere News zu Retro-RPGs

Weitere News zu Videospiele

Baldur's Gate 3 Gamkey
Baldur's Gate 3 Preisvergleich

Preise und Angebote für alle Plattformen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert