30 Jahre Super Metroid: Horror und Innovationen die bis heute das Genre prägen

3 Minuten Lesezeit

Veröffentlicht im Jahr 1994 von Nintendo, ist Super Metroid nicht nur ein zentraler Meilenstein im „Metroidvania“-Genre, sondern auch eine Meisterklasse darin, wie das Medium Videospiele Schrecken und Einsamkeit vermitteln kann. Diese Retrospektive feiert sein 30-jähriges Erbe und beleuchtet, wie es Horrorelemente und atmosphärisches Storytelling nutzte, um ein eindringliches Erlebnis zu schaffen.

Ein Blick in die gespenstische Welt von Super Metroid

Die Eröffnungssequenz von Super Metroid bleibt unheimlich in Erinnerung. Ein Pulsieren in der Dunkelheit, ein Aufschrei von Synthesizern und der beunruhigende Anblick lebloser Wissenschaftler legen den Grundstein für ein bis dahin auf dem Super Nintendo unerreichtes Horrorempfinden. Diese düstere Einleitung gibt den Ton für das gesamte Spiel vor und schafft die Basis für eine Geschichte, die sowohl beunruhigend als auch zutiefst fesselnd ist.

Atmosphäre durch Design und Kliklak

Das Spiel dehnt seinen Horror durch akribisches Leveldesign und Kliklaktechnik aus. Orte wie das versunkene Schiff und Maridia sind nicht einfach nur Levels, sondern Charaktere in ihrem eigenen Recht, jeder trägt zur drückenden Atmosphäre des Spiels bei. Der Soundtrack, gefüllt mit fremdartigen Gesängen und knochenklirrenden Tönen, ergänzt dies, indem er das Gefühl von Isolation und stets lauernder Gefahr verstärkt.

Erzählung durch Gameplay

Die Erzählung von Super Metroid wird einzigartig durch das Gameplay und nicht durch traditionelle Zwischensequenzen vermittelt. Spieler erleben die Geschichte von Samus Aran, einer einsamen Kopfgeldjägerin, durch Umgebungshinweise und spärliche Interaktionen, welche das Gefühl von Einsamkeit und Gefahr intensivieren. Dieser Ansatz im Storytelling war zur damaligen Zeit wegweisend und bleibt bis heute einflussreich im Gamedesign.

Einfluss auf moderne Horrorspiele

Die Techniken, die Super Metroid nutzte, um Furcht zu schüren und Spannung aufrechtzuerhalten, waren ihrer Zeit voraus und beeinflussen noch heute Horrorspiele. Von den verlassenen, vom Regen gepeitschten Landschaften Zebes bis zu den unerwarteten Gefahren, die selbst von den Upgrades des Spiels ausgehen, lehrt Super Metroid die Spieler, dass sie niemals wirklich sicher sind, eine Lektion, die moderne Titel wie die Souls-Spiele und Axiom Verge ausgiebig aufgegriffen haben.

Das anhaltende Vermächtnis von Super Metroid

Auch dreißig Jahre nach seiner Veröffentlichung gilt Super Metroid immer noch als Maßstab für atmosphärische und Horror-Spielgestaltung. Es zeigt, dass weniger tatsächlich mehr sein kann, wenn es darum geht, fesselnde und erschreckende Spielerfahrungen zu kreieren. Das Vermächtnis von Super Metroid liegt nicht nur in seinen Spielmechaniken, sondern auch in seiner Fähigkeit, eine Welt zu schaffen, die sowohl eindringlich als auch einschüchternd ist.

Weitere Informationen

Für diejenigen, die Super Metroids Einfluss weiter erforschen möchten, bietet ein detaillierter Einblick in seine Nutzung von Horror auf GameSpot. Zudem können Nintendos jüngste Aktionen gegen Emulator-Klone, die ihre schützende Haltung gegenüber ihrem geistigen Eigentum unterstreichen, auf GameForest eingesehen werden.

Write a comment
To write a comment as guest you have to add your name and email.