Valheims Nebelgebiete – Wie du den Schwarzen Marmor bekommst

ab 7,47 € kaufen

4 Minuten Lesezeit

Valheim schwarzer marmor

Valheim

neuestes Update bringt ein brandneues Biom zum Erkunden – hier alle Infos dazu. Dieses mysteriöse und neblige Reich beherbergt mächtige Kreaturen und exotische Ressourcen, die Abenteurern auf ihrer Reise durch Valheim helfen werden. Eine dieser Ressourcen ist schwarzer Marmor – ein wichtiges Material, das für die Herstellung verschiedener Gegenstände in der Spielwelt benötigt wird. In diesem Artikel erklären wir euch, wie ihr ihn abbauen könnt!

Wie man schwarzen Marmor findet

Das wichtigste Element bei der Suche nach schwarzem Marmor in Valheims Nebelland sind versteinerte Knochen – keine echten Brocken oder Erzadern wie bei den meisten Mineralien, die man anderswo in der Spielwelt findet.

Stattdessen sind in diesen Gebieten große Skelette verstreut, die mit der stärksten Spitzhacke abgebaut werden müssen. Diese sollte möglichst aus Schwarzmetall und nicht aus Eisen oder Kupfer hergestellt sein, da sie gegen die hier vorkommenden Monster der höheren Stufen besonders widerstandsfähig ist!

Vielleicht wollt ihr auch dunkle Höhlen etwas aufhellen, also solltet ihr eine Irrlichtquelle mitnehmen, wenn ihr diese Orte mit Skeletten aufsucht, die bei Einbruch der Dunkelheit besser zu sehen sind, da sie sich sonst auch bei Tag sehr gut in die natürliche Umgebung einfügen.

Was man zum Abbau von Schwarzem Marmor braucht

Wie bereits erwähnt, wird eine starke Spitzhacke benötigt, um versteinerte Knochen nach schwarzem Marmor abzubauen. Um eines dieser Werkzeuge von Grund auf herzustellen, benötigt ihr: 20 Stück Schwarzmetall und 3 Yggdrasil-Hölzer (die man mit Hilfe einer Axt erhält).

Ersteres findet ihr in Truhen oder als Beute von Gegnern in Valheims Steppe, während letzteres nur in den Mistlands geerntet werden kann, aber nichts weiter als feines Holz erfordert, wenn ihr euer Glück versucht!

Außerdem solltet ihr in Erwägung ziehen, etwas mitzunehmen, das dunkle Höhlen erhellt, damit die Sichtbarkeit auch bei Einbruch der Dunkelheit kein großes Problem darstellt, da sie sich sehr gut in die natürliche Umgebung einfügen, egal zu welcher Zeit sie aufgesucht werden… Außerdem solltet ihr nicht vergessen, dass Irrlichtquellen bei Bedarf immer nützlich sein können.

Was ihr mit Schwarzem Marmor herstellen könnt

Was kann man mit dem schwarzen Marmor machen, wenn man genug versteinerte Knochen abgebaut hat? Nun, da gibt es ein paar Dinge! Erstens und am wichtigsten ist die Möglichkeit, neue Handwerksstationen zu errichten – diese ermöglichen es den Spielern, verschiedene Gegenstände herzustellen, die sie zum Überleben in Valheims Mistland-Biom benötigen. Außerdem können einige Möbelstücke wie Tische oder Stühle ebenfalls aus diesem Erz hergestellt werden, was für zusätzlichen Komfort bei der Gestaltung eurer Basis sorgt und außerdem wertvolle Ressourcen liefert – ein rundum gutes Preis-Leistungs-Verhältnis also, oder? Sollte der Vorrat einmal zur Neige gehen, macht euch keine Sorgen, denn die Portale, die ihr überall durchschreiten könnt, bringen euch dorthin zurück wenn ihr wisst wo ihr zuvor gesammelt habt.

Fazit

Valheims neuestes Update bringt eine Menge an Inhalten mit sich, die es zu erkunden und zu überleben gilt. Eine dieser Ressourcen ist schwarzer Marmor – ein wichtiges Material, das für die Herstellung verschiedener Gegenstände in der Spielwelt benötigt wird und das durch den Abbau von versteinerten Knochen gefunden werden kann, die sich rund um das Mistland-Biom befinden! Um diese abzubauen, benötigt man jedoch starke Werkzeuge, die vorzugsweise aus Schwarzmetall bestehen, da sonst die Spitzhacke zerbrechen oder, noch schlimmer, die Feinde in der Nähe verärgern könnte, wenn man beim Abbau nicht vorsichtig ist, also bereitet euch entsprechend vor – viel Glück da draußen, liebe Abenteurer!

Valheim Gamkey
Valheim Preisvergleich

Preise und Angebote für alle Plattformen

Write a comment
To write a comment as guest you have to add your name and email.