Microsoft bringt Unruhe ins Spiel: The Elder Scrolls VI umgeht PlayStation und könnte sein Debüt auf der nächsten Generation der Xbox feiern

ab 39,88 € kaufen

3 Minuten Lesezeit

homeploiwww.gameforest.depublicwp contentuploads20240452967866878 b.jpg

In einer Aufsehen erregenden Enthüllung, die sich aus Dokumenten des Rechtsstreits zwischen Microsoft und der Federal Trade Commission (FTC) ergibt, kommt ein überraschender Fakt ans Licht – The Elder Scrolls VI wird möglicherweise die PlayStation-Konsolen nicht segnen. Stattdessen ist das derzeit in Entwicklung befindliche Spiel für die Xbox und den PC geplant und könnte 2026 auf den Markt kommen, ohne dass ein Mehrspielermodus geplant ist.

  • The Elder Scrolls VI ist nicht für die PlayStation vorgesehen.
  • Das Spiel wird für die Xbox und den PC entwickelt.
  • Möglicher Veröffentlichungstermin 2026.
  • Kein Mehrspielermodus geplant.

Entschlüsselung der Strategie des Giganten

Diese überraschende Nachricht folgt auf die Übernahme von ZeniMax durch Microsoft, die zu exklusiven Veröffentlichungen von Starfield für Xbox und PC führte. Dies lässt auf einen ähnlichen Ansatz für The Elder Scrolls VI schließen. Die genauen Gründe bleiben zwar in Unternehmensgeheimnissen verborgen, doch die Strategie zielt womöglich darauf ab, die Exklusivität von Xbox zu stärken. Die Verwendung einer beliebten Marke, um Spieler auf ihre Plattform zu locken, ist ein klassischer Schachzug, den Microsoft bereits in der Vergangenheit erprobt hat. Es ist jedoch sicherlich ein Schlag für treue PlayStation-Anhänger.

Die Widersprüche entwirren

Trotz dieser Enthüllungen bleiben noch viele Fragen offen. Der CEO von Microsoft Gaming, Phil Spencer, hat angedeutet, dass Entscheidungen bezüglich der Plattformen für The Elder Scrolls VI noch nicht endgültig gefallen sind, vor allem aufgrund des noch in weiter Ferne liegenden Veröffentlichungstermins des Spiels. Handelt es sich um eine abgeschwächte Aussage oder um einen Hinweis auf künftige strategische Änderungen? Nur die Zeit wird es zeigen. Interessanterweise könnte das Spiel seinen Weg in die nächste Generation der Xbox-Konsolen finden, die voraussichtlich 2028 beginnt. Könnte dies ein Vorbote für die Zukunft der The Elder Scrolls-Serie sein?

Bethesdas Fokus verlagert sich

Niemand versteht das Gleichgewicht zwischen Vorfreude bei den Spielern und einem zu frühen Release besser als Todd Howard, der Game Director von Bethesda. Er ist der Meinung, dass The Elder Scrolls VI zu früh angekündigt wurde und Bethesda sich nach dessen Veröffentlichung verstärkt auf Fallout 5 konzentrieren wird. Handelt es sich dabei um einen klugen Schachzug oder um einen Interessenkonflikt mit dem frisch vermählten Unternehmen Microsoft? Die Fans von Bethesda können nur spekulieren, während sie diese bahnbrechenden Spiele sehnsüchtig erwarten.

Schlussfolgerung

Es sieht so aus, als ob der Weg für The Elder Scrolls VI von strategischen Umwegen und unerwarteten Kreuzungen gesäumt ist. Wird das Spiel unbekannte Gebiete erforschen oder sich an vertrauten Welten festhalten? Im Moment können Spieler nur fest auf ihre Controller greifen und in erregender Unsicherheit warten. Quelle

Starfield Gamkey
Starfield Preisvergleich

Preise und Angebote für alle Plattformen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert