„Lords of the Fallen“ bekommt wichtigen Performance Patch

3 Minuten Lesezeit

Lords of the Fallenhomeploiwww.gameforest.depublicwp contentuploads202404Lords of the Fallen news up to date mit gameforest 27938994754.jpg

Hexworks, im Bestreben, das Vertrauen seiner Spielergemeinschaft zurückzugewinnen, hat den lang erwarteten Patch v.1.1.203 für „Lords of the Fallen“ veröffentlicht. Dieser Schritt folgt auf Rückmeldungen von Spielern, die sich seit der Einführung des Spiels über Performance-Probleme beschwerten. Werfen wir einen genaueren Blick darauf, was der Patch für die Fans des Spiels gezaubert hat.

  • Anfängliche Probleme: Ein Start inmitten gemischter Kritiken.
  • Aufschwung mit Patch v.1.1.203: Hexworks‘ Antwort auf Performance-Gebete.
  • IGNs Meinung: Eine bemerkenswerte Kritik in der Gaming-Community.

Anfängliche Probleme: Ein holpriger Beginn

„Lords of the Fallen“ debütierte in einem Meer von Kritiken mit einer eher lauwarmen „gemischten“ Bewertung von 57% auf Steam. Viele Spieler äußerten sich deutlich über die Performance-Probleme des Spiels, insbesondere über die häufigen Abstürze, die ihr Spielerlebnis beeinträchtigten.

Aufschwung mit Patch v.1.1.203: Ein Wiedergutmachungsversuch?

Es scheint, als hätte Hexworks alles darangesetzt, um mit diesem Update ein flüssigeres Spielerlebnis zu gewährleisten, ohne dabei die Spielqualität zu beeinträchtigen. Schauen wir uns die Details an:

Stabilitäts-Überarbeitungen

Verschiedene Abstürze, unter anderem im Zusammenhang mit NPC-Interaktionen, Feinden, die Spieler ins Visier nehmen, und dem Spawnen von Multiplayer-Spielern wurden behoben. Zusätzlich wurden zwei Parameter verschoben, um GeForce Experience-Benutzern mehr Konfigurierbarkeit zu bieten.

Performance-Anpassungen

Es wurden mehrere Anpassungen vorgenommen, darunter geänderte Texturengrößen und Materialien, überarbeitete UI-Elemente und eine reduzierte Speicherzuweisung für Umgebungsinteraktionen. Zudem wurde der VRAM-Verbrauch dank fester Texturen um etwa 10MB reduziert.

Spielablauf & NPCs

Multiple Aspekte des Spielablaufs wurden verfeinert. Spieler können mit flüssigeren Interaktionen mit NPCs, verfeinerten Vestige-Interaktionen und zahlreichen anderen Anpassungen rechnen. Außerdem gibt es jetzt zusätzliche Dialogzeilen für unseren Kumpel Sparky!

Bosskämpfe & Balancing

Die Parasiten des Crimson Rector verhalten sich jetzt anders. Außerdem hat Hexworks Anpassungen für NG+ Bosse und Regionen vorgenommen und die Preise für Samen im Laden von Molhu gesenkt. Hoffentlich bringen diese Änderungen ein wenig Herausforderung und Ausgewogenheit ins Spiel!

VFX & UI

Eine Reihe von visuellen Effekten, auch für AMD-Karten, wurden optimiert. Auch die Benutzeroberfläche des Spiels wurde durch verschiedene Fehlerbehebungen und Modifikationen verbessert.

3D-Foto-Modus & Kollision

Probleme mit der Kamerapositionierung und dem Speichern von Zuständen im 3D-Foto-Modus wurden behoben. Auch Kollisionsprobleme, die das Gameplay beeinflussten, wurden angegangen.

IGNs Meinung: Ein Einblick in die Review-Welt

Die bekannte Gaming-Plattform IGN hielt sich nicht zurück, als es darum ging, ihre Einsichten zu „Lords of the Fallen“ zu teilen. Während das Konzept des Wechselns zwischen zwei Versionen der Welt gelobt wurde, sorgten die technischen Schwierigkeiten und weniger beeindruckenden Bosskämpfe für hochgezogene Augenbrauen. Doch mit dem neuesten Patch besteht die Hoffnung, dass solche Kritiken in Zukunft positiver ausfallen könnten. Ob du nun ein Spieler bist oder nicht, wenn „Lords of the Fallen“ deine Aufmerksamkeit erregt hat, könnte jetzt der beste Zeitpunkt sein, es auszuprobieren. Vergiss nicht, deine Abenteuer und Gedanken mit der Gaming-Community zu teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert