Ist die Wirtschaft in Cities: Skylines 2 kaputt? Entwickler Colossal Order äußert sich

3 Minuten Lesezeit

homeploiwww.gameforest.depublicwp contentuploads20240452967335654 b.jpg

Wir gehen der anhaltenden Debatte um die Wirtschaftssimulation in Cities: Skylines 2 auf den Grund. Entwickler Colossal Order räumt Fehler ein, während die Spielecommunity frustriert zurückbleibt.

  • Aktuelle Reddit-Threads stellen die Wirtschaftssimulation in Cities: Skylines 2 infrage.
  • Colossal Order gesteht Fehler ein und verspricht Abhilfe.
  • Die Community ist alles andere als begeistert und nennt zusätzlich Performance-Probleme als Manko.

Einleitung

Eine der am meisten erwarteten Neuerungen in Cities: Skylines 2 war die ausgefeilte Wirtschaftssimulation. Sie versprach ein dynamisches Zusammenspiel zwischen Industrien, Geschäften und Lieferketten. Allerdings lassen einige neuere Reddit-Threads und Forenbeiträge die Spieler zweifeln, ob diese Funktion mehr Schein als Sein ist. Colossal Order hat einige schwere Fehler eingeräumt.

Was die Community sagt

Das Reddit-Urteil

In den Threads auf Reddit wird behauptet, dass Industrie- und Handelsgebäude im Spiel eigentlich nicht die Waren benötigen, die sie benötigen sollten. Um die Sache noch komplizierter zu machen, scheinen auch die Import- und Exportsysteme fehlerhaft zu sein. Die Diskussionen sind eine Mischung aus Spielerfrustration und Skepsis, wobei einige Nutzer die Wirtschaft sogar als „Täuschung“ bezeichnen.

Spieler suchen Konstanz

Weitere Untersuchungen von Spielern zeigen, dass das Verhalten der Wirtschaftssimulation inkonsistent ist. In einigen Fällen versorgen lokale Frachtterminals Industriegebäude mit den erforderlichen Waren, aber Handelsgebäude ignorieren diese Kette völlig. Diese Inkonsistenz lässt die Spieler denken, dass die beworbene dynamische Wirtschaft nichts als Fassade ist.

Stellungnahme des Entwicklers

Colossal Order gibt Fehler zu

Der Entwickler des Spiels, Colossal Order, hat die Probleme in einem Forenbeitrag offiziell anerkannt und erklärt, dass die Wirtschaft unter Fehlern leidet, nicht unter einem irreführenden Design. Die Fehler betreffen hauptsächlich die Interaktionen zwischen städtischen Diensten und Lagerunternehmen, Handelsdynamiken in Häfen und Probleme mit Frachtterminals.

Welche Lösungen sind in Arbeit?

Laut einem Community-Manager von Colossal Order arbeitet das Entwicklungsteam bereits an diesen Fragen. Sie versprechen, diese Probleme anzugehen, obwohl ein Zeitplan für die Korrekturen noch unklar ist. Angesichts der schnellen Reaktion des Entwicklers auf Performance-Probleme bei der Einführung besteht die Hoffnung, dass auch die Bugs der Wirtschaftssimulation bald behoben werden.

Weitere Bedenken

Nicht nur die Wirtschaft

Neben der Wirtschaftssimulation wurde Cities: Skylines 2 auch wegen Performance-Problemen kritisiert. Spieler haben über Probleme wie Ruckler und GPU-Ungleichgewichte berichtet, was ihre Unzufriedenheit weiter steigert.

Vertrauensprobleme

Die Spielecommunity äußert Bedenken hinsichtlich der Branchenpraxis, Spiele mit bekannten Problemen zu veröffentlichen und diese erst nach dem Start zu beheben. Dies hat zu gemischten Nutzerbewertungen auf Steam geführt und unterstreicht das Ausmaß der Unzufriedenheit in der Spielerbasis.

Spekulationen und zukünftige Updates

Nachdem Colossal Order sich verpflichtet hat, diese Probleme anzugehen, fragen sich die Spieler, was das nächste Update bringen wird. Wird es die Probleme der Wirtschaftssimulation vollständig lösen oder nur eine Notlösung sein? Nur die Zeit wird es zeigen. Hast du Gedanken zum Wirtschaftsdebakel in Cities: Skylines 2? Wir würden sie gerne hören! Teile deine Erfahrungen unten mit.

Weitere News zu Cities: Skylines 2

Weitere News zu Colossal Order

Weitere News zu Performance-Probleme

Weitere News zu Reaktionen der Community

Weitere News zu Wirtschaftssimulation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert