Insomniac bestätigt, dass Marvel’s Spider-Man 2 drei Gameplay-Modi mit Ray Tracing bietet

3 Minuten Lesezeit

Insomniac Games hat bestätigt, dass Marvel’s Spider-Man 2 drei verschiedene Gameplay-Modi bietet: 30 Frames pro Sekunde (FPS), 40 FPS und 60 FPS, alle mit der beeindruckenden Ray Tracing-Technologie. Diese Ankündigung markiert eine bedeutende Weiterentwicklung für große PlayStation 5 (PS5)-Titel und demonstriert die Fähigkeit der Konsole, visuelle Qualität und Leistung im Gleichgewicht zu halten. Kritisch für den Entwickler ist die Zuversicht, dass Ray Tracing die Ziel-Performance-Rate in allen drei Modi nicht beeinträchtigen wird.

  • Marvel’s Spider-Man 2 wird 30 FPS-, 40 FPS- und 60 FPS-Modi mit Ray Tracing enthalten.
  • Die Aufnahme des 40 FPS-Modus gilt als bemerkenswerter Fortschritt im Konsolenspielen und hat das Potential, mögliche Unebenheiten in visuell beeindruckenden Titeln wie Spider-Man 2 zu glätten.
  • Insomniac hat sein Vertrauen demonstriert, dass die Integration von Ray Tracing die Leistung des Titels in allen drei Modi nicht beeinträchtigen wird.

Aufschlüsselung der Gameplay-Modi in Spider-Man 2

Die Vorliebe für entweder 30 oder 60 FPS wurde traditionell durch die Fähigkeiten der meisten Fernseher bestimmt, maximal 60 Bilder pro Sekunde anzuzeigen. Mit hochwertigen Fernsehern, die jetzt 120Hz-Panels haben, ist der Weg für die Einführung eines Zwischenmodus mit 40 FPS geebnet worden.

Dieser neue Modus könnte ein unglaublich flüssiges Gameplay-Erlebnis bieten, ohne die Grafikqualität so stark zu beeinträchtigen, wie es nötig wäre, um die begehrten 60 FPS zu erreichen. Obwohl 60 FPS oft als der Goldstandard gilt, können hohe Bildraten bei visuell beeindruckenden Spielen wie Marvel’s Spider-Man 2 oft Kompromisse mit sich bringen. In solchen Situationen könnte der 40 FPS-Modus genau das richtige Gleichgewicht sein.

Ein willkommener Bestandteil beim Start

Interessanterweise wurden 40 FPS-Modi in der Spieleindustrie in der Regel über Nach-Patchs hinzugefügt, ein Ansatz, der von einigen Spielern kritisiert wurde. Insomniacs Entscheidung, diese Option bereits in der Startversion von Spider-Man 2 einzubeziehen, wurde von Fans und Branchenexperten gleichermaßen gut aufgenommen.

Diese Ankündigung sendet potenziell eine klare Botschaft an andere Entwickler über die Bedeutung, den Spielern ab dem ersten Tag mehrere Leistungsoptionen anzubieten. Ob sich dies zu einem Standard für zukünftige PS5-Spiele entwickeln wird oder einzigartig für Insomniac-Titel bleibt, wird die Zeit zeigen.

Fazit

Die Aufnahme eines 40 FPS-Gameplay-Modus in Marvel’s Spider-Man 2 ist eine aufregende Entwicklung und ein deutliches Zeichen für Insomniacs Einsatz, ein unglaubliches, immersives Spielerlebnis zu bieten. Während wir gespannt auf den Release des Spiels warten, wird deutlich, dass Spider-Man 2 die Grenzen des Konsolenspielens verschieben wird und Spielern ein maßgeschneidertes, flexibles Spielerlebnis bietet.

Wir möchten deine Meinung hören! Was denkst du über die angekündigten Gameplay-Modi für Spider-Man 2? Freust du dich auf 40 FPS oder hältst du dich lieber an die klassischen 30 oder 60 FPS? Teile deine Vorfreude und Meinungen im Kommentarbereich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert