Gruseliger Survival Roguelike trifft auf die Welt der Brettspiele mit „Don’t Starve: The Board Game“

ab 3,46 € kaufen

3 Minuten Lesezeit

Glass Cannon Unplugged, ein Studio für Brettspiele, das dafür bekannt ist, Videospiele in die greifbare Welt der Brettspiele zu bringen, hat vor Kurzem sein neuestes Projekt vorgestellt: „Don’t Starve: The Board Game“. Diese Adaption hat es sich zum Ziel gesetzt, die unheimliche, survival-roguelike Erfahrung des beliebten Videospiels in ein kooperatives Brettspiel-Format für 1 bis 4 Spieler zu übertragen und bietet dabei sowohl Mehrspieler- als auch Solo-Spieloptionen.

  • Spielmechaniken: Erkundung, Handwerk und Überleben stehen im Vordergrund.
  • Spielerinteraktion: Die Strategie erfordert die Anpassung an wechselnde Umgebungen, den Kampf gegen Monster und manchmal das Überlisten anderer Spieler.
  • Einbindung der Community: Möglichkeiten für Fans, an Playtests teilzunehmen und Updates zu erhalten.

Aufbruch ins Unbekannte: Spielablauf und Design

Das Brettspiel lädt Spieler ein, in unbekannte Gebiete vorzustoßen, um für das Überleben zu sorgen, während sie ihre Gesundheit, ihren Hunger und ihren Geisteszustand im Auge behalten müssen. Es ist ein Test der Ausdauer gegen die Elemente, umherstreifende Monster und die inhärente Unvorhersehbarkeit des Spiels. Glass Cannon Unplugged hebt hervor, dass das Spiel seinen charmanten, Tim Burton-esquen Kunststil und komplexe Mechaniken, die die Spielerwahl und dynamischen Kampf betonen, beibehält.

Handwerk und Überleben in der Wildnis

Anpassungsfähigkeit ist der Schlüssel in „Don’t Starve: The Board Game“. Spieler werden Kacheln umdrehen, um Ressourcen oder Gefahren aufzudecken, wesentliche Werkzeuge und Waffen herstellen und Umwelt-Herausforderungen bewältigen müssen, die ihre strategischen Planungsfähigkeiten auf die Probe stellen.

Die Vision von Glass Cannon Unplugged

Das Team hinter Glass Cannon Unplugged besteht aus Branchenveteranen mit einer klaren Mission: erstklassige Brettspieladaptationen von Videospielen zu produzieren, die ihre Genres nachhaltig geprägt haben. Ihr Portfolio umfasst gefeierte Adaptionen wie „Frostpunk: The Board Game“ und „Apex Legends: The Board Game“, was ihre Expertise und Leidenschaft für die Schaffung immersiver Brettspielerlebnisse demonstriert.

Erweiterung des Universums: „Dying Light: The Board Game“

Zusätzlich zu „Don’t Starve: The Board Game“ hat Glass Cannon Unplugged auch eine Kickstarter-Kampagne für „Dying Light: The Board Game“ gestartet. Dieses Spiel bringt die Spannung der Parkour-Survival-Action vom digitalen Bildschirm auf das Brett und bietet ein kooperatives narratives Abenteuerspiel in einer postapokalyptischen Stadt.

Vernetze dich mit der Community

Die Entwickler ermutigen Fans, ihrer Community beizutreten, um exklusive Updates zu erhalten und an Playtests teilzunehmen. Ihr Ansatz, Fans in den Entwicklungsprozess einzubeziehen, unterstreicht ihr Engagement, Spiele zu liefern, die bei ihrem Publikum Anklang finden.

Für mehr spannendes Survival-Gameplay erkunde die Geheimnisse von „Das Geheimnis der neuesten Schätze in Stardew Valley: Mystery Boxes“.

Blick in die Zukunft: Was steht als Nächstes für Glass Cannon Unplugged an

Mit einer Erfolgsbilanz erfolgreicher Kickstarter-Kampagnen und fesselnder Brettspieladaptionen setzt Glass Cannon Unplugged weiterhin Maßstäbe im Bereich der Brettspiele. Fans von „Don’t Starve“ und Brettspielliebhaber freuen sich gleichermaßen auf die Veröffentlichung von „Don’t Starve: The Board Game“, die für das dritte Quartal 2024 erwartet wird.

Quellen:

Dying Light Gamkey
Dying Light Preisvergleich

Preise und Angebote für alle Plattformen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert