Diablo IV stellt Erweiterung „Vessel of Hatred“ vor: Das wissen wir bisher

3 Minuten Lesezeit

homeploiwww.gameforest.depublicwp contentuploads20231152887678218 b.jpg

Die Welt von Sanctuary wird bald noch intensiver. Blizzard trat auf der Eröffnungszeremonie der BlizzCon auf und elektrisierte die Fans mit der Ankündigung der ersten Erweiterung für Diablo IV, „Vessel of Hatred“. Tauchen wir ein in das, was die Erweiterung verspricht, und sammeln Einsichten aus dem gesamten Web.

Ein Blick auf „Vessel of Hatred“

  • Veröffentlichungszeitraum: Die Erweiterung, die Ende 2024 erscheinen soll, verspricht, die erschütternde Reise fortzusetzen, die mit Diablo IV begonnen hat.
  • Die Handlung verdichtet sich: In „Vessel of Hatred“ werden die Spieler das Schicksal des Oberbösewichts Mephisto und seine finsteren Pläne für Sanctuary enthüllen.
  • Neue Regionen: Die Erweiterung führt die Spieler in eine bislang unbekannte Region von Diablo IV – Nahantu. Diese neue Kulisse, kombiniert mit einer Fortsetzung der Kampagnenhandlung, soll neue Spielwege, Feinde zum Besiegen und eine bisher im Diablo-Universum unbekannte Klasse einführen​„【oaicite:4】„​.
  • Kommende Features: Vor der großen Veröffentlichung von „Vessel of Hatred“ können sich die Spieler auf die dritte Saison von Diablo IV freuen, die eine neue Art von wöchentlicher Herausforderungs-Dungeon namens „The Gauntlet“ vorstellt. Tritt gegen andere Spieler um Klassenranglisten an und tauche in neue Spiel-Elemente ein, wie einzigartige Ringe und Vorschau-Features für den Okkultisten​„【oaicite:3】„​.

Noch tiefer eintauchen: Einsichten aus verschiedenen Quellen

VG247

Die Länder von Nahantu, die in der Erweiterung vorgestellt werden, werden vermutet, in Bezug auf die Größe den anderen fünf Zonen in Diablo IV gleichzukommen. Es wurde angedeutet, dass es eine potenzielle neue Klasse namens „Spiritborn“ geben könnte. Es wird angenommen, dass diese Klasse Elemente aus der natürlichen und spirituellen Welt nutzt und mit einer Glefe bewaffnet ist. Außerdem steht ein saisonales Event namens „Midwinter Blight“ in den Startlöchern, das am 12. Dezember beginnen soll. Die Spieler begeben sich auf eine Reise durch die schneebedeckten Fractured Peaks für einen Zeitraum von drei Wochen und begegnen einem geheimnisvollen „Mann im roten Umhang“​„【oaicite:2】„​.

Kotaku

Kotaku gibt Einblicke, dass die Erweiterung in einer üppigen Dschungellandschaft namens Nahantu spielt und sich auf das Schicksal von Mephisto und seine Absichten für Sanctuary konzentriert. Die Handlung könnte die Spieler in Mephistos Dschungel von Kurast führen und Blicke auf die historische Hauptstadt Kehjistan werfen, die an die Umgebungen von Diablo II erinnert​„【oaicite:1】„​.

Esports.gg

Die Erweiterung dreht sich um Mephisto und seine Pläne für Sanctuary, wahrscheinlich im dschungelartigen Gebiet von Torajan angesiedelt. Dieses Gebiet wurde zuvor in Diablo 2 vorgestellt. Es wird viel spekuliert über eine neue Klasse, die sich von Diablos 3 Hexendoktor inspirieren lässt, der ursprünglich aus Torajan stammt. Da diese Klasse jedoch als „noch nie zuvor gesehen“ im Diablo-Universum beworben wird, könnte die Hexendoktor-Theorie nicht zutreffen​„【oaicite:0】„​.

Was erwartet uns in der Zukunft?

Blizzard hat versprochen, im Sommer 2024 detailliertere Informationen über die Erweiterung „Vessel of Hatred“ zu geben. Bis dahin können die Fans nur spekulieren und die neuen Abenteuer erwarten, die Diablo IV bereithält. Mit der Kombination von neuen Ländern, Handlungswendungen und vielleicht einer innovativen Klasse scheint „Vessel of Hatred“ bereit zu sein, das Diablo-Franchise auf bisher unerreichte Höhen zu bringen.

Wie denkst du über die bevorstehende Erweiterung? Teile deine Begeisterung, Spekulationen und Hoffnungen für „Vessel of Hatred“ in den Kommentaren unten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert