Tastatur Switches Wissenswertes

Die drei Switch Typen

  • Ein taktiler Switch hat ein „Bump“, wenn er gedrückt wird. Diese Switch wahren ihren Aktivierungsdruck bis zum erreichen des Aktivierungs Punktes, danach lassen sie sich ohne viel Gegendruck bis zum Boden drücken. Die Theorie dahinter ist das der Nutzer so genau weiß, wann der Switch aktiviert wurde. Notiz am Rande: Der Aktivierungs Punkt eines Switches ist nie an seinem Boden, heißt er wird immer Aktiviert, bevor er komplett gedrückt wurde.
  • Ein „klickender“ Switch ähnelt einem taktilen Switch mit dem Unterschied, dass diese akustisch klicken, wenn sie aktiviert werden. Diese Art von Switches empfinden einige als nervig, da das Klicken recht laut sein kann und beim schnellen Tippen oder Zocken so manche stört. Der Weiße MX Switch bietet beispielsweise ein „soft click“, welches zwar akustisches Feedback gibt, dies aber deutlich diskreter macht.
  • Ein linearer Switch hat kein „Bump“. Einfach gesagt, je weiter du den Switch drückst, desto schwerer wird der Gegendruck. Man kann es sich wie das Drücken einer Feder vorstellen. Hier ist für einige der Aktivierungspunkt ungewohnt.

Die verschiedenen Switches und ihre Eigenschaften

Art des Switches Allgemeines Tipp Gefühl
Rubber Dome Der wohl am häufigsten vorkommende Switch ist der Rubber Dome. Sie sind günstig und leicht zu finden. Nachteil ist ihre kurze Lebenszeit, viele Leute mögen auch nicht das Gefühl der Switch.
Scheren Switch Meist mit Rubber Dome Basis. Am häufigsten finden sich diese Switch in Laptops, wie zum Beispiel dem 2019 MacBook.
Knickfeder Switch Sehr angenehmes Klick-Gefühl. Haben einen hohen Aktivierungsdruck (ca. 75g). Haben ein Hörbares Klick bei Aktivierung und Klack bei deaktivieren.
ALPS Switch Es gibt verschiedene ALPS Switch, heutzutage werden sie aber nur selten verwendet.
Topre Switch Viele sehen diese Switch als die elegantesten. Sie haben ein deutlich sanfteres Klick-Gefühl als Cherry Switch, sind jedoch stabiler als Rubber Domes. Sie haben des Weiteren kein typisches „Klicken“ und sind sanfter zu aktivieren. Meist findet eine Kombination aus Rubber Dome und Feder in Topre Switches Einsatz.
Cherry MX Switch Die meisten modernen mechanischen Tastaturen haben Cherry Switch. Es gibt eine große Auswahl verschiedener Switch, es lässt sich generell aber sagen Cherry Switch sind die, deren Gefühl du mit einer mechanischen Tastatur verbindest. Sie sind Stabil und haben ein gutes Klick-Gefühl. Die Unterschiede der Variationen findest du weiter unten.
Kailh Switch Kailh Switch sind im Grunde genommen Kopien der bekannten Cherry MX Switch. Die verschiedenen Variationen gleichen sich in Farbe und Gefühl mit denen der Cherry Switch. Der größte Vorteil ist der Preis der Tastaturen, diese beginnen bereits bei 40€ und mit 60m Aktivierungen haben die Switch sehr gute Qualität.
Razer Switch Bei Razer Switches handelt es sich um MX Switch, welche exklusiv für Gaming gemacht wurden. Es gibt drei verschiedene Typen, Orange, Gelb und Grün. Grün ähnlich den Blauen MX, Orange gleicht den Braunen. Sind die Switch exklusiv für Gaming gemacht? Ja. Sind sie es wert? Nicht wirklich, Berichte zeigen das der unterschied zu Cherry MX Switches Marginal ist. Des Weiteren beschweren sich einige über ungleichmäßige Verarbeitung was in einem schlechteren Tipp-Gefühl resultiert.
Steelseries QS1 Switch Produziert von Kaihua, aber nicht identisch mit einem Cherry MX Switch. Sie besitzen eine LED in der Mitte. Es handelt sich um einen linearen Switch.
Logitech Romer G Switch Von Omron hergestellt. 45g Aktivierungsdruck, ebenfalls mit Beleuchtung ausgestattet. Ist Taktil, wird generell als „matschig“ angesehen.
Gateron Switch Es handelt sich um Kopien der bekannten Cherry MX Switch. Die Farben gleichen hier ebenfalls denen der Cherrys, Blauer Gateron = Blauer MX…
Qualitativ stehen sie den Cherry Switches in nicht nach.

Cherry MX Switches Guide

Farbe Taktil Klicken Aktivierungsdruck
Red Nein Nein 45g
Black Nein Nein 60g
Dark Grey Nein Nein 80g
Blue Ja Ja 50g
Green Ja Ja 80g
White Ja Ja (soft) 85g
Brown Ja Nein 45g
Clear Ja Nein 65g
Light Grey Ja Nein 80g

Farbe = Switch Typ

Taktil = Haptisches Feedback bei erreichen des Aktivierungs Punktes

Klicken = Akustisches Klicken bei erreichen des Aktivierungs Punktes

Aktivierungsdruck = Benötigte Kraft zum Drücken des Switches

Alps Switches Guide

Farbe Taktil Klicken Aktivierungsdruck
White Complicated Clicky Ja Ja 65g
Blue Complicated Clicky Ja Ja 65g
Cream Simplified Clicky Ja Ja 70g
Grey Simplified Clicky Ja Ja 65g
Orange Complicated Tactile Ja Nein 60g
Black Complicated Tactile Ja Nein 70g
White Complicated Dampened Tactile Ja Nein 70g
Cream Complicated Tactile Ja Nein 70g

Hier nur eine kleine Auswahl von Alps Switches. Heute existiert die Firma ALPS zwar nicht mehr jedoch werden zum Teil noch Kopien der Switches hergestellt. Die Simplified Switches stammen von Fuhua, sind jedoch mit ALPS Tastaturen kompatibel.

Romer-G Switches

Es gibt zwei verschiedene Switches von Logitech

  • Romer-G Tactile
  • Romer-G Linear

Der Taktile Romer G wurde 2015 auf den Markt gebracht, klickt und hat ein taktiles Feedback.

Der Lineare hat kein Feedback, sondern die Eigenschaften eines linearen Schalters. Ihn gibt es seit 2018.

Welche Schalter sind mit welchen kompatibel?

Cherry MX, Kailh, Gateron und Outemu sind untereinander kompatibel. Ansonsten sind die meisten Switches und Tastaturen nur mit den Hersteller eigenen Switches kompatibel (siehe Logitech Romer-G).

Der richtige Switch

Zur Wahl des richtigen Switches muss man persönliche Vorlieben und auch den Nutzungszweck wissen. Ob zum schreiben oder für Gaming, gibt es keinen wirklich „besten“ Switch, wir empfehlen einen Switch Tester zu kaufen und selbst zu probieren. Du kannst auch hier erfahren, was eine mechanische Tastatur besonders macht.

Wenn du noch auf der Suche nach einer guten Gaming Tastatur bist, schau doch mal bei unserem Artikel über Gaming Tastaturen vorbei.

Kommentare

mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • Kommentar erstellen