Resident Evil Village kommt offizielle VR Unterstützung auch auf PC

ab 9,31 € kaufen

2 Minuten Lesezeit

Resident Evil Village kommt vr auf pc hinweise entdeckt Resident Evil Village wird eine PSVR2-Version erhalten, komplett mit 4K-Auflösung, Eye-Tracking, 3D-Audio und all dem anderen modernen VR-Schnickschnack. Diese Nachricht kommt etwas überraschend, wenn man bedenkt, dass die VR-Version von Resident Evil 7 den Sprung auf den PC noch nicht geschafft hat. Es sieht jedoch so aus, als ob Capcom plant, Village VR doch noch auf den PC zu bringen. Eine kürzlich durchgeführte Untersuchung der ausführbaren Datei des Spiels hat Hinweise auf "OpenVR", "OculusTouch", "OculusVR" und "OculusRemote" aufgedeckt. Außerdem aktualisierte Capcom am 28. Oktober die Tags im Steam-Store von Resident Evil Village (öffnet in einem neuen Tab) und fügte einen Tag für "VR" hinzu. Während dies einfach ein Versehen oder ein Marketing-Trick von Capcom sein könnte, scheint es wahrscheinlicher, dass sie auf eine bevorstehende VR-Veröffentlichung für Village hinweisen. Wenn sich das bewahrheitet, können wir davon ausgehen, dass Resident Evil VIII irgendwann die gleiche Behandlung erfährt. Bis dahin müssen wir uns aber damit begnügen, RE7 in der virtuellen Realität über Mods zu spielen.

Resident Evil Village

wird eine PSVR2-Version erhalten, komplett mit 4K-Auflösung, Eye-Tracking, 3D-Audio und all dem anderen modernen VR-Schnickschnack. Es scheint jedoch, dass PC-Spieler dieses mal nicht im Regen stehen gelassen werden – eine kürzlich durchgeführte Datenanalyse der ausführbaren Datei des Spiels hat Hinweise auf SteamVR- und Oculus Rift-Unterstützung ergeben – das würde angesichts der Relevanz des PC Marktes für Capcom auch Sinn machen.

Die Informationen wurden zuerst von Redditor u/LitheBeep entdeckt, der im Code des Spiels Hinweise auf „OpenVR“, „OculusTouch“, „OculusVR“ und „OculusRemote“ fand. Außerdem finden sich seit dem 28. Oktober in den von Capcom aktualisierten Steam-Store-Tags von Resident Evil Village Hinweise auf „VR“. Da die Publisher die Kontrolle darüber haben, welche Tags mit ihren Spielen auf Steam verknüpft werden, könnte dies ein Hinweis darauf sein, dass eine offizielle Ankündigung der VR-Unterstützung unmittelbar bevorsteht.

Es wäre nicht das erste Mal, dass Capcom eines seiner Flaggschiffe in die virtuelle Realität bringt – Resident Evil 7 erhielt bei der Veröffentlichung im Jahr 2017 volle VR-Unterstützung. Und wenn man bedenkt, wie gut sich RE7 für eine solche immersive Erfahrung eignete (ganz zu schweigen davon, wie toll es wäre, Lady Dimitrescus Schloss in VR zu besuchen), können wir nur hoffen, dass RE Village eine ähnliche Behandlung erfährt, wenn es darum geht, seine Schrecken später in unsere VR Headsets zu bringen.

Wird es auf den PC kommen?

Es gibt noch keine offizielle Stellungnahme von Capcom, ob Resident Evil Village mit VR-Unterstützung auf den PC kommen wird oder nicht, aber die jüngste Entdeckung beim Datamining und das Tag-Update im Steam-Store deuten darauf hin, dass dies eine sehr reale Möglichkeit ist. Und da die VR-Version von RE7 so gut ankam, wäre es eine Schande, wenn die PC-Spieler wieder einmal das Nachsehen hätten.

Wir müssen einfach abwarten und sehen, was passiert – hoffentlich gibt es bald eine Ankündigung bezüglich der VR-Unterstützung, damit wir alle anfangen können, unsere nächste Reise zurück zu Lady Dimitrescus Schloss zu planen! Ansonsten haben wir zuletzt erst mit der Winters Expansion (die in der Gold Edition enthalten ist) neben neuen Mercenaries Charakteren auch eine Story Erweiterung mit Shadow of Rose bekommen – mehr dazu hier.

Write a comment
To write a comment as guest you have to add your name and email.