Ein Blick in „Avowed“: Obsidian Entertainments kühner Sprung in die Welt der Fantasy-Rollenspiele

4 Minuten Lesezeit

Als eines der mit Spannung erwarteten Fantasy-Rollenspiele im Portfolio der Xbox Game Studios sticht „Avowed“ von Obsidian Entertainment hervor. Das Spiel verspricht einen tiefen Einblick in die magischen Gefilde von Eora. Mit einer Mischung aus innovativen Spielmechaniken, einer weiten Welt, die nur darauf wartet, erkundet zu werden, und der narrativen Tiefe, für die Obsidian bekannt ist, zielt „Avowed“ darauf ab, das Genre der First-Person-Rollenspiele neu zu definieren. Hier ist alles, was wir bisher über Obsidians Vorstoß in das Reich der Fantasy wissen – von den Gameplay-Dynamiken bis hin zu Weltenlore und Entwicklereinblicken.

  • Obsidian widmet sich den Kampf- und Interaktionsmechaniken und hebt dabei das innovative, vereinfachte Zaubersystem hervor.
  • Die Charakterentwicklung in „Avowed“ verzichtet auf traditionelle Klassen zugunsten eines fließenden, fähigkeitsbasierten Fortschritts.
  • Das Spiel wird Gefährten enthalten, die nicht nur mit einzigartigen Fähigkeiten und eigenen Geschichten aufwarten, sondern auch ohne Romanzenoptionen auskommen, um den narrativen Fokus zu wahren.
  • „Avowed“ spielt in dem reichen, vielfältigen Universum von Eora und verspricht eine erzählerische Tiefe, die vielfältige Enden und eine bedeutende, von Spielenden getriebene Wirkung in Aussicht stellt.
  • Obsidian strebt eine Balance zwischen Action- und Rollenspielelementen an, wobei der Schwerpunkt auf Nahkampf und Storytelling liegt, innerhalb eines mittelgroßen Projektumfangs.

Spielinnovation und Charakterfortschritt

„Avowed“ führt ein klassenloses System ein, in dem Spielende Erfahrung sammeln und auf flexible Weise Fähigkeitspunkte verteilen können. Dies fördert einen persönlichen Abenteuerstil. Das Zaubern wird durch eine dedizierte Taste vereinfacht, was an die intuitiven Steuerelemente von „Fable 2“ erinnert. Diese Vereinfachung zielt darauf ab, Magie zugänglicher zu machen, während sie gleichzeitig eine strategische Tiefe bewahrt.

Die Dynamik der Gefährten und die Erzähltiefe

Gefährten in „Avowed“ leisten mehr als nur körperliche Unterstützung bei Quests; sie bereichern die Geschichte und das Verständnis der Spieler für Eora. Trotz des Fehlens von Romanzenoptionen weisen Gefährten tiefe lore-bezogene Verbindungen auf und spielen eine entscheidende Rolle in Spielablauf und Storyentwicklung. Obsidians Entscheidung, Romanzenpfade wegzulassen, geht aus dem Wunsch hervor, sich auf die integralen Rollen der Gefährten in der Erzählung zu konzentrieren und so für ein kohärentes und mitreißendes Erlebnis zu sorgen.

Die lebendigen Länder von Eora

Die Spielwelt in den Living Lands bietet eine weite Fläche für Spieler zum Erforschen, gefüllt mit Geheimnissen und unterschiedlichen Wegen, die jedem Abenteurer eine einzigartige Reise versprechen. Obsidians Engagement für das Worldbuilding zeigt sich in der detaillierten Lore und der Betonung der Spielerwahl, die Richtung und Ausgang der Geschichte beeinflusst.

Einblicke in die Entwicklung

Unter der Leitung von Direktoren wie Carrie Patel und Gabe Paramo hat das Entwicklungsteam von Obsidian auf das Feedback der Community gehört und „Avowed“ aktiv auf Basis von Spielererkenntnissen verfeinert. Obsidian nutzt seine Beziehung zu Microsoft, um auch bei einem „mittelgroßen Projekt“ Stabilität zu gewährleisten und ein Spiel zu liefern, das ihren hohen Anforderungen an Storytelling und Gameplay genügt.

Neue Grenzen erkunden mit Obsidians RPG-Expertise

Da die Veröffentlichung von „Avowed“ näher rückt, steigt die Vorfreude auf das, was ein Meilenstein im Genre der Fantasy-Rollenspiele werden könnte. Obsidians Erfolgsgeschichte mit fesselnden Geschichten und ansprechendem Gameplay, gepaart mit den innovativen Mechaniken in „Avowed“, verspricht ein aufregendes Abenteuer durch die magische Welt von Eora. Mit einem Fokus auf Aktion, Erkundung und von Spielenden getriebenes Storytelling steht „Avowed“ bereit, zu einem wesentlichen Erlebnis für Rollenspielliebhaber zu werden.

Für weitere Einblicke in „Avowed“ und seine Entwicklung besuche das exklusive Interview von IGN mit dem Entwicklungsteam. Außerdem erkundige dich nach anderen spannenden Spielabenteuern, wie der Erkundung der afrikanischen Mythologie in „Tales of Kenzara: Zau“ auf GameForest und der Zukunft des Gamings mit „Final Fantasy 7 Rebirth“ im Detail auf GameForest.

Write a comment
To write a comment as guest you have to add your name and email.