Dead Island 2: Los Angeles bleibt, während die Entwicklung zwischen drei Studios wechselte

ab 21,24 € kaufen

2 Minuten Lesezeit

Dead island 2 bleibt in la

Dead Island 2

wurde erstmalig 2014 mit einem Trailer angekündigt, bereits damals stand als Setting Los Angeles auf dem Plan. Auch wenn der Entwickler nun schon zum 2. mal gewechselt hat, findet das Spiel immer noch ausschließlich in der kalifornischen Stadt der Engel statt. GameInformer konnte das aktuelle Studio Dambuster in seinem Hauptquartier in Nottingham besuchen – dabei ging es auch um den Schauplatz LA und warum man sich trotz eines Neuanfangs für diesen entschieden hat.

Yager entwickelt die erste Iteration von Dead Island 2

Als das Spiel vor fünf Jahren erstmals angekündigt wurde, war Spec Ops: The Line-Entwickler Yager für die Produktion verantwortlich, die übernahmen als das Studio Techland sich von der Serie trennte und sich Dying Light zuwandte. Dann wurde es jedoch Still um das Spiel und erst 2016, als die LittleBigPlanet 3-Entwickler Sumo Digital das Ruder übernahmen, gab es ein weiteres Lebenszeichen der Serie – wenn auch nur mit spärlichen Informationen.

Deep Silver kündigt Dambuster Studio als neuesten Entwickler an

Auch Sumo Digital darf nicht bis zum Schluss weiterarbeiten – und so setzt sich der Kreislauf fort mit einem erneuten Neustart. Drei Jahre nach der ursprünglichen Ankündigung übergab das Team von Deep Silver die Produktion von Dead Island 2 an Homefront: The Revolution-Entwickler Dambuster Studios – die nun seit 2019 die Entwicklung von Dead Island 2 vorantreiben. Während sie hart an der Fortsetzung arbeiten, versprechen sie etwas völlig anderes als das, was wir bisher gesehen haben – und behalten Los Angeles als Schauplatz bei, obwohl sie alle kreativen Freiheiten für eine neue Richtung des Franchises haben.

LA bleibt also erhalten – ein Marketing-Schachzug?

Während wohl so gut wie alles verworfen wurde, ist eine Sache geblieben: Dambuster hat sich entschieden beim Schauplatz nicht die Schere anzusetzen, sondern dem ursprünglichen Enthüllungstrailer treu zu bleiben – vielleicht auch um den Geist der ursprünglichen Vision beizubehalten, auf den Fans nun schon seit zehn Jahren gewartet haben.

Auf die Frage, warum er sich gegen einen Wechsel des Schauplatzes entschieden hat, antwortete Director David Stenton GameInformer: „LA ist ein so fantastischer, ikonischer Ort, dass wir es nicht für nötig hielten, einen anderen Schauplatz hinzuzufügen“. Hier findest du noch Informationen zu 2 der vorgestellten Überlebenden und hier das zuletzt veröffentlichte Gameplay zu Dead Island 2.

Write a comment
To write a comment as guest you have to add your name and email.