Minecraft auf Steam: Der ultimative Guide

ab 2,04 € kaufen

3 Minuten Lesezeit

Trotz seiner weiten Verbreitung und festen Verankerung in der Spielergemeinschaft bleibt die Verfügbarkeit von Minecraft auf Steam ein viel diskutiertes Thema. In diesem Artikel gehen wir ins Detail, was die Präsenz von Minecraft auf Steam angeht, und bieten allen Spielebegeisterten alle nötigen Informationen.

  • Minecraft ist auf Steam nicht käuflich zu erwerben.
  • Spieler können Minecraft für den PC nur über den Microsoft Store oder minecraft.net kaufen.
  • Es gibt einen Trick, um Minecraft über die Funktion ‚Nicht-Steam-Spiel‘ zur Steam-Bibliothek hinzuzufügen.
  • Minecraft bietet für den PC zwei Haupteditionen an: Java und Bedrock, beide zugänglich über den Minecraft Launcher.
  • Minecraft zu kaufen ist über Download-Codes von Microsoft, minecraft.net oder über den Xbox Game Pass Ultimate möglich.

Warum es Minecraft nicht auf Steam gibt

Die Abwesenheit von Minecraft auf Steam lässt sich auf mehrere Gründe zurückführen. Vor allem hat die Übernahme von Mojang, den Entwicklern des Spiels, durch Microsoft zu der strategischen Entscheidung geführt, Minecraft nicht auf Steam anzubieten. Dies könnte an dem speziellen Launcher liegen, den Minecraft benötigt und der möglicherweise nicht vollständig mit Steams Plattform kompatibel ist. Zusätzlich spielt sicher auch Microsofts Wunsch eine Rolle, die Verkaufsprovision, die Steam auf Spieleumsätze nimmt, zu umgehen. Stattdessen blüht Minecraft in seinem eigenen Ökosystem auf und erhält seinen kreativen und gemeinschaftsorientierten Ethos bei, ohne auf Steams Marktplatz angewiesen zu sein.

Minecraft via Steam spielen: Eine Alternative

Obwohl Minecraft nicht direkt auf Steam verfügbar ist, können Spieler es doch ihrer Steam-Bibliothek durch die Funktion ‚Nicht-Steam-Spiel‘ hinzufügen. Dieser Prozess integriert allerdings nicht Steams Funktionalitäten wie Spielzeiterfassung oder das Steam Overlay. Der primäre Vorteil liegt in der Bequemlichkeit, das Spiel direkt aus Steams Interface heraus zu starten. Die detaillierten Schritte dazu beinhalten das Auffinden des Speicherorts der Minecraft-Launcher-Datei auf deinem PC, das Hinzufügen als Nicht-Steam-Spiel und das Auswählen von ‚gamelaunchhelp‘, um es in deine Steam-Bibliothek zu integrieren.

Minecraft für den PC erwerben

Für PC-Spielbegeisterte, die in die weitreichenden Welten von Minecraft eintauchen wollen, ist der Kaufprozess unkompliziert und doch vielseitig. Das Spiel kann direkt über den Microsoft Store oder minecraft.net gekauft werden, mit digitalen Codes, die zur Einlösung bereit stehen. Wer ein Schnäppchen sucht, findet bei vertrauenswürdigen Händlern wie Amazon gelegentlich Rabatte. Außerdem stellt der Xbox Game Pass Ultimate ein hervorragendes Angebot dar, der neben einer Vielzahl anderer Titel auch Minecraft enthält und so eine attraktive Option für Spielbegeisterte bietet.

Fazit

Neue Welten entdecken, sowohl in Minecraft als auch darüber hinaus

Während die Abwesenheit von Minecraft auf Steam vielleicht wie eine Einschränkung wirken mag, findet die Spielergemeinschaft weiterhin Wege, dieses ikonische Sandbox-Spiel auf verschiedenen Plattformen zu genießen. Der Trick, Minecraft zu Steam hinzuzufügen, zeigt trotz gewisser Limits die Anpassungsfähigkeit und anhaltende Beliebtheit von Minecraft. Für Spielbegeisterte, die nach anderen immersiven Erlebnissen suchen, bieten Titel wie Armored Core VI: Fires of Rubicon – Ein Triumph im Mech-Action-Genre oder die Optimierung deines Sieges in Warzone Season 2 aufregende Alternativen.

Für detailliertere Informationen dazu, wie du Minecraft zu Steam hinzufügst, und weitere Einsichten, besuche den umfassenden Guide von Charlie INTEL.