Amazon legt PlayStation Portal neu auf, Auslieferungstermine verschoben

2 Minuten Lesezeit

Amazon hat kürzlich das PlayStation Portal neu aufgelegt und bietet Spielebegeisterten somit eine weitere Chance, sich dieses innovative Handheld-Gerät zu sichern. Obwohl die neue Verfügbarkeit für alle, die darauf aus sind, sich das Portal zu schnappen, eine gute Nachricht ist, gibt es einige Nachteile, die beachtet werden sollten.

Lieferverspätungen

Ein Nachteil des neuesten Amazon-Drops ist das ständige Verschieben der Lieferdaten. Ursprünglich für Ende Februar angesetzt, wanderte der geschätzte Liefertermin binnen nur 15 Minuten auf Mitte April. Es ist wichtig zu erwähnen, dass Amazons Lieferprognosen variabel sind und Bestellungen eventuell früher als erwartet versandt werden können.

Features des PlayStation Portals

Das PlayStation Portal, zum Preis von 200 Dollar erhältlich, bietet mit seinem 8-Zoll-LCD-Bildschirm, der zwischen den Joysticks eingebettet ist, ein einzigartiges Spielerlebnis. Wichtige Merkmale sind:

  • Adaptive Trigger und haptisches Feedback
  • Unterstützung für eine Auflösung von 1080p bei 60fps
  • 3,5-mm-Klikkenanschluss für Headset-Anbindung

Man darf allerdings nicht vergessen, dass das Portal als Streaming-Gerät funktioniert, was eine schnelle und zuverlässige Internetverbindung voraussetzt. Zudem ist es nur in Verbindung mit einer PlayStation 5-Konsole nutzbar.

Im Gegensatz zu Remote Play, das bereits für das Streaming von PS5-Spielen verfügbar war, nutzt das PlayStation Portal die neue PlayStation-Link-Drahtlostechnologie. Diese Technologie verspricht geringe Latenz und verlustfreies Audio für flüssige Spielesessions, auch wenn man sich nicht in der Nähe der PS5 befindet.

Pulse-Audio-Geräte

Für ein optimales Kliklakerlebnis bietet PlayStation die Pulse Explore-Ohrhörer zum Preis von 200 Dollar an sowie das Pulse Elite-Headset, das für 150 Dollar vorbestellt werden kann. Die Pulse Explore-Ohrhörer werden mit einem PlayStation-Link-Adapter geliefert, der die Konnektivität sowohl zur PS5 als auch zum PC ermöglicht.

Insgesamt ist, während die erneute Verfügbarkeit des PlayStation Portals bei Amazon eine willkommene Nachricht ist, das fortlaufende Verschieben der Lieferdaten möglicherweise ein Dämpfer für die Vorfreude einiger. Nichtsdestotrotz sollten diejenigen, die an den einzigartigen Features und dem immersiven Spielerlebnis des Portals interessiert sind, schnell handeln, um ihr Gerät zu sichern, bevor es erneut ausverkauft ist.